SV 1914 Pfeddersheim – TUS Hochheim 1

Tolles B-Klassenspiel mit Kampf, Tempo und Chancen auf beiden Seiten

Als das Flutlicht in Pfiffligheim anging, war es ein offener Schlagabtausch. Ein tolles B-Klassenspiel mit Kampf, Tempo und Chancen auf beiden Seiten.
Hochheim war in der 1. Hälfte leicht überlegen, musste aber in der 25. Minute das 1:0 durch den 1914-er Sefkan Tas schlucken. Hochheim blieb auf dem Gaspedal und erzielte durch Torjäger, Paul Jost, noch den Ausgleich zum 1:1 vor der Halbzeit. Schiedsrichter, Bernd Pulvermacher, hatte es sich an dem Tag im Mittelkreis gemütlich gemacht und sehr seltsame Entscheidungen getroffen.

Die 2. Halbzeit bei Flutlicht war dann ein offener Schlagabtausch, der in der 80. Minute durch Luca di Stefano mit dem 1:2 zu Gunsten des TUS Hochheim verlief. Nach einem Eckball für Pfeddersheim in der 90. Minute lief der Gastgeber in einen Konter und fing sich das 1:3 durch Vasyl Tytskyy. Kurz zuvor gab es die fragwürdigste Aktion des Spiels. Der schwache Schiri, Pulvermacher, pfiff vom Mittelkreis aus ein Foul an einem Pfeddersheimer Spieler, das absolut kein Foul war. Dieses Foul fand im Strafraum statt und hätte einen Strafstoß nach sich gezogen. Der Schiri lief gemütlich Richtung Strafraum und verlegte diese Aktion mal soeben vor den Strafraum, was großes Gelächter bei allen Beteiligten auslöste. Das war die einzige Aktion in einem zweikampfbetonten Spiel, bei der etwas Unruhe aufkam.

TUS Hochheim schaffte an diesem Spieltag wieder den Sprung an die Tabellenspitze!

Bericht und Fotos: Andreas Großmann