TuS Hochheim II gewinnt das Derby am Ende verdient

Trotz zahlreicher Gelegenheiten gelang den Gastgebern der verdiente Führungstreffer erst in der 26. Spielminute durch Goalgetter Oliver Reuber.


Jedoch gleichte Leiselheim prompt durch einen Sonntagsschuss (Mike St. John) in der 30. Minute aus.

Mit der erneuten Führung durch Patrick Seyfert (39. Minute) ging es dann in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit waren die Kräfteverhältnisse wesentlich ausgeglichener, weil Hochheim kräftemäßig nachließ und den berühmten „Deckel“ nicht zu machte.

Am Ende blieb es beim 2:1 Sieg für den TuS in einer sehr fairen und gut geleiteten Partie seitens des Schiedsrichters.

Bericht: Dennis Gumbinger

TuS bleibt im Derby oben auf

Die etwa 100 Zuschauer sahen ein interessantes Derby, welches unser TuS trotz zweimaligen Rückstands mit 3:2 (1:2) für sich entscheiden konnte.

In einer jederzeit von beiden Seiten fair geführten Partie mit einem guten Schiedsrichter gelang dem SVL mit einem sehenswerten Fernschuss die frühe Führung (Gogel, 4.). Berkant Basaran nutzte eine der zahlreichen Gelegenheiten zum zwischenzeitliche Ausgleich (17.) für den TuS.

Bereits 10 Minuten später gelang Leiselheim mit dem 2. Torschuss die erneute Führung (Selbert, 27.) und mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

TuS-Trainer Marc Franken brachte zu Beginn der 2. Halbzeit einige frische Kräfte, was sich dann auch auszahlte. Paul Jost traf zum erneuten Ausgleich (56.) und Ricardo Oettken besorgte in der 64. Minute den Treffer zum 3:2 Endstand.

Unterm Strich war das ein verdienter Sieg unseres Teams. Erfreulich war dabei auch, dass einige Spieler, welche in den vergangenen Wochen wegen Verletzungen oder aus beruflichen Gründen gefehlt hatten, nun wieder zur Verfügung standen.

Bericht: Thomas Jung/ Fotos: Beate Hager