Nach nur 27 Minuten verließ Andreas Weinbender von TuS Hochheim II das Feld, Manuel Grau Uhrig kam in die Partie. Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Patrick Seyfert sorgen, dem Marco Schueler das Vertrauen schenkte (51.). Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Tim Jennewein sein Team in der 58. Minute. TuS Hochheim II traf erst spät, als Oliver Reuber nach 86 Minuten vor den 30 Zuschauern Vollstreckerqualitäten bewies. Die spielentscheidende Rolle nahm Seyfert ein, der kurz vor knapp für die Heimmannschaft zum Führungstreffer bereitstand (92.). Am Ende verbuchte TuS Hochheim II gegen FSV Abenheim II die maximale Punkteausbeute.
Bericht: Andreas Großmann/ Fotos: Beate Hager

Im Spitzenspiel der B-Klasse Worms konnten sich die jungen Hochheimer Bube mit 1:0 durch einen verwandelten Foulelfmeter von Michael Schäfer in der 70. Spielminute durchsetzen.

Vor 450 Zuschauern an der Dreihornmühlgasse entwickelte sich von Beginn an eine umkämpfte aber immer faire Partie. Beide Teams standen in der Defensive fehlerfrei und es gab in der 1. Halbzeit auf beiden Seiten 2 Torchancen. In der 15. Minute nahm Peer Feldmann einen Ball direkt und prüfte den Nibelungenkeeper. Auf der Gegenseite setzte Malte Önder einen Freißstoß an die Latte. Unser Keeper Riccardo Mo Amar war bestens aufgelegt und hielt seinen Kasten über die gesamte Spielzeit sauber. Bei den Nibi´s fehlten mit Simon Wendel und Mauri Scherer beide Torjäger verletzungsbedingt. Auch unser Sturmtank Paul Jost hatte Probleme mit dem Oberschenkel.

In der 2. Halbzeit merkte man von Minute zu Minute den Hochheimern an, dass Sie das Spiel gewinnen wollten. In Minute 70. tankte sich der Innenverteidiger Karsten Kaltenborn über die linke Seite gegen vier Gegenspieler durch und konnte nur noch durch ein Foul gebremst werden. Das war eine überragende Willensaktion. Bis zum Ende stand die TuS-Defensive sattelfest! Der Jubel kannte nach dem Schlußpfiff keine Grenzen, denn das war ein 6 Pkt Spiel in Sachen Aufstiegsrunde.

Bericht: Andreas Großmann/ Fotos: Beate Hager